Startseite Augenkrankheiten Artikel Impressum
alle Augenkrankheiten von A-Z

Alterssichtigkeit

Informationen zur Augenkrankheit Alterssichtigkeit

Allgemeines

Die Alterssichtigkeit, auch bekannt als Presbyopie, ist eine altersbedingte Augenkrankheit, die normalerweise Menschen ab dem 40. Lebensjahr betrifft. Sie tritt auf, wenn die Linse des Auges an Flexibilitt verliert, wodurch die Fhigkeit, nahe Objekte scharf zu sehen, abnimmt. Betroffene haben Schwierigkeiten beim Lesen von kleinen Buchstaben oder bei anderen Nahsichtaktivitten, whrend die Fernsicht oft nicht beeintrchtigt ist. Die Alterssichtigkeit kann mit Hilfe von Lesebrillen, Kontaktlinsen oder refraktiven chirurgischen Eingriffen behandelt werden.

Ursachen

Die Alterssichtigkeit, auch Presbyopie genannt, ist eine altersbedingte Augenkrankheit, die durch physiologische Vernderungen im Auge verursacht wird. Im Normalfall passen sich die Linsen in unseren Augen an, um sich auf Objekte in unterschiedlichen Entfernungen einzustellen. Diese Anpassungsfhigkeit wird durch die Fhigkeit der Linse, ihre Form zu verndern, ermglicht.

Mit zunehmendem Alter verliert die Linse jedoch an Elastizitt und Flexibilitt, was zu einer allmhlichen Verschlechterung der Nahsicht fhrt. Dieser Prozess beginnt normalerweise ab dem 40. Lebensjahr und schreitet mit der Zeit fort.

Es gibt mehrere Faktoren, die zu den altersbedingten Vernderungen der Linse beitragen:

Vernderungen der Linse: Mit fortschreitendem Alter verhrtet die Linse und wird weniger elastisch. Dadurch wird es schwieriger fr das Auge, zwischen nahen und fernen Objekten umzuschalten.

Reduzierte Muskelkraft: Die Muskeln in der Augenlinse, die fr die Fokussierung verantwortlich sind, schwchen sich im Laufe der Zeit. Dadurch kann die Linse nicht mehr so effizient auf Objekte in der Nhe fokussieren.

Verlust der Transparenz der Linse: Im Laufe der Jahre kann sich die Linse trben, was zu einer Verringerung der Lichtdurchlssigkeit fhrt und die Sehschrfe beeintrchtigen kann.

Obwohl Alterssichtigkeit ein normaler Teil des Alterungsprozesses ist, knnen bestimmte Faktoren den Beginn der Symptome beschleunigen oder verstrken. Dazu gehren genetische Veranlagung, langjhrige Bildschirmarbeit, Rauchen und andere Umweltfaktoren.

Alterssichtigkeit muss von anderen Augenproblemen wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Astigmatismus unterschieden werden. Deshalb sollten regelmige Augenuntersuchungen bei einem Augenarzt durchgerfhrt werden, um eine genaue Diagnose zu erhalten und eine angemessene Behandlung zu erhalten. In der Regel kann Alterssichtigkeit mit Hilfe von Lesebrillen, Kontaktlinsen oder refraktiven chirurgischen Eingriffen korrigiert werden.

Symptome

Ein hufiges Symptom der Alterssichtigkeit ist die Notwendigkeit, Lesematerialien, wie Bcher oder Zeitungen, weiter von den Augen entfernt zu halten, um sie besser sehen zu knnen. Oft wird dies als "Leseabstand vergrern" bezeichnet. Betroffene neigen dazu, die Arme auszustrecken, um den optimalen Punkt fr eine klarere Sicht zu finden.

Da die Augenlinse mit zunehmendem Alter an Flexibilitt verliert, kann es auch schwierig werden, schnell zwischen Nah- und Fernsicht zu wechseln. Dies kann zu vorbergehenden Unsicherheiten fhren, wenn man zwischen verschiedenen Entfernungen hin und her schaut, beispielsweise beim Autofahren oder beim Wechseln der Fokussierung zwischen dem Armaturenbrett und der Strae.

Menschen mit Alterssichtigkeit bemerken oft, dass ihre Sehkraft in schlecht beleuchteten Umgebungen oder bei Ermdung der Augen noch weiter beeintrchtigt wird. Die Symptome knnen variieren, aber im Allgemeinen treten sie in beiden Augen gleichzeitig auf.

Whrend die Fernsicht normalerweise nicht beeintrchtigt ist und entfernte Objekte weiterhin klar wahrgenommen werden knnen, verschlechtert sich die Fhigkeit, Objekte in der Nhe scharf zu fokussieren, allmhlich mit der Zeit. Da Alterssichtigkeit ein natrlicher Teil des Alterungsprozesses ist, nehmen die Symptome normalerweise allmhlich zu und erreichen in der Regel ihren Hhepunkt in den spten 40er oder 50er Jahren.

Die Symptome der Alterssichtigkeit knnen oft mit anderen Sehproblemen verwechselt werden, insbesondere wenn eine Person bereits eine bestehende Sehkorrektur wie eine Brille gegen Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit trgt. Deshalb ist es ratsam, bei ersten Anzeichen von Sehproblemen eine professionelle Augenuntersuchung durchzufhren, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die geeignete Behandlung zu planen.

Behandlungsformen

Es gibt verschiedene Behandlungsmglichkeiten fr Alterssichtigkeit, je nach Schweregrad der Erkrankung und den individuellen Bedrfnissen des Patienten.

Lesebrillen: Lesebrillen sind eine der hufigsten und einfachsten Lsungen zur Korrektur von Alterssichtigkeit. Diese Brillen sind speziell darauf ausgelegt, das Sehen von nahen Objekten zu verbessern, indem sie die Lichtstrahlen so brechen, dass sie richtig auf die Netzhaut des Auges fallen. Die Strke der Lesebrille wird vom Augenarzt oder Optiker anhand einer Augenuntersuchung und eines Sehtests festgelegt.

Kontaktlinsen: Fr Personen, die keine Brille tragen mchten oder bestimmte Aktivitten ohne Brille ausben mchten, knnen multifokale Kontaktlinsen eine geeignete Option sein. Diese Linsen bieten Korrekturen fr verschiedene Entfernungen, einschlielich Nah- und Fernsicht, und erfordern eine sorgfltige Anpassung durch einen Augenarzt oder Kontaktlinsenspezialisten.

Monovision: Bei der Monovision wird eine Linse des Auges so korrigiert, dass sie besser fr die Fernsicht geeignet ist, whrend die andere Linse fr die Nahsicht optimiert wird. Diese Art der Korrektur kann die Abhngigkeit von Lesebrillen verringern, erfordert jedoch oft eine Anpassungszeit, da das Gehirn lernen muss, sich an die unterschiedlichen Sehweisen jedes Auges anzupassen.

Refraktive Chirurgie: Es gibt verschiedene refraktive chirurgische Verfahren, die zur Korrektur von Alterssichtigkeit angewendet werden knnen. Die hufigsten Methoden sind LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis) und PRK (Photorefraktive Keratektomie). Diese Verfahren zielen darauf ab, die Krmmung der Hornhaut zu verndern, um die Brechung des Lichts im Auge zu verbessern und so die Sehqualitt zu erhhen. Refraktive Chirurgie ist jedoch nicht fr jeden geeignet und sollte nur von qualifizierten Augenchirurgen durchgefhrt werden.

Intraokulare Linsen (Multifokale Linsen): Fr Patienten, die bereits aufgrund einer anderen Augenkrankheit, wie dem Grauen Star (Katarakt), eine Linsenoperation bentigen, knnen multifokale Intraokularlinsen implantiert werden. Diese speziellen Linsen haben verschiedene Brennpunkte, die eine klare Sicht sowohl in der Nhe als auch in der Ferne ermglichen.

Die Wahl der geeigneten Behandlungsform hngt von verschiedenen Faktoren ab, einschlielich des Alters des Patienten, des Schweregrads der Alterssichtigkeit, des Lebensstils und der allgemeinen Augengesundheit. Es ist wichtig, eine umfassende Augenuntersuchung von einem qualifizierten Augenarzt durchfhren zu lassen, um die beste Option fr jeden Einzelfall zu ermitteln. Frhzeitige Erkennung und eine angemessene Behandlung knnen dazu beitragen, die Lebensqualitt zu verbessern und den Alltag fr Menschen mit Alterssichtigkeit zu erleichtern.

Vorbeugung

Obwohl Alterssichtigkeit ein natrlicher Teil des Alterungsprozesses ist und nicht vollstndig verhindert werden kann, gibt es dennoch einige Manahmen, die dazu beitragen knnen, das Risiko einer frhzeitigen oder schweren Ausprgung von Alterssichtigkeit zu reduzieren:

Regelmige Augenuntersuchungen: Regelmige Besuche beim Augenarzt sind entscheidend, um frhzeitig Vernderungen im Sehvermgen zu erkennen und geeignete Korrekturmanahmen zu treffen. Augenuntersuchungen sollten ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre durchgefhrt werden und ab dem 60. Lebensjahr jhrlich.

Gesunde Lebensweise: Eine ausgewogene Ernhrung, die reich an Vitaminen, Antioxidantien und Omega-3-Fettsuren ist, kann zur allgemeinen Gesundheit der Augen beitragen. Rauchen sollte vermieden werden, da es das Risiko fr Augenerkrankungen erhhen kann.

Vermeidung von bermigem Bildschirmgebrauch: Langzeitige, intensive Bildschirmarbeit kann die Augen belasten und das Risiko fr Augenbeschwerden, einschlielich Alterssichtigkeit, erhhen. Regelmige Pausen und das Blinzeln in regelmigen Abstnden knnen die Augen entlasten.

Adequate Beleuchtung: Sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause ist eine ausreichende Beleuchtung wichtig, um die Augen zu untersttzen und die Notwendigkeit, kleine Schriften oder Objekte nah vor das Gesicht zu halten, zu reduzieren.

Leseabstand einhalten: Beim Lesen oder Arbeiten mit nahen Objekten ist es ratsam, den richtigen Abstand einzuhalten, um die Belastung der Augen zu minimieren.

Augenbungen: Gezielte Augenbungen knnen dazu beitragen, die Flexibilitt der Augenmuskulatur zu erhalten und die Fokussierungsfhigkeit zu verbessern.

Eine gezielte Vorbeugung von Alterssichtigkeit ist natrlich keine Garantie fr die Verhinderung der Erkrankung, da sie hauptschlich durch natrliche Alterungsprozesse verursacht wird. Dennoch knnen diese vorbeugenden Manahmen dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit der Augen zu untersttzen und das Risiko fr andere Augenerkrankungen zu reduzieren. Im Zweifelsfall oder bei ersten Anzeichen von Sehproblemen sollte immer ein Augenarzt aufgesucht werden, um eine professionelle Diagnose und Behandlungsempfehlung zu erhalten.

Hufigkeit

Die Alterssichtigkeit, auch bekannt als Presbyopie, ist eine weit verbreitete Augenkrankheit, die mit zunehmendem Alter auftritt. Die Hufigkeit von Alterssichtigkeit steigt mit dem Alter kontinuierlich an. In der Regel beginnen die ersten Anzeichen der Alterssichtigkeit um das 40. Lebensjahr herum und nehmen in den folgenden Jahrzehnten zu.

Statistiken zeigen, dass die meisten Menschen im Alter von 45 bis 50 Jahren erste Symptome der Alterssichtigkeit bemerken. Mit 65 Jahren haben fast alle Menschen eine gewisse Form der Alterssichtigkeit entwickelt.

Die Prvalenz von Alterssichtigkeit kann je nach geografischer Region und ethnischer Zugehrigkeit variieren. Menschen in Industrielndern und stdtischen Gebieten sind mglicherweise einem hheren Risiko ausgesetzt, aufgrund des zunehmenden Gebrauchs von digitalen Gerten und der lngeren Lebenserwartung.

Da Alterssichtigkeit eine natrliche Folge des Alterungsprozesses ist, ist sie in der lteren Bevlkerung weit verbreitet. Es muss betont werden, dass Alterssichtigkeit kein Anzeichen fr eine bestimmte Augenerkrankung oder eine Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit ist, sondern vielmehr ein normaler Teil des Lebenszyklus. Eine frhzeitige Erkennung und eine angemessene Korrektur durch Brillen, Kontaktlinsen oder refraktive Chirurgie knnen jedoch dazu beitragen, die Lebensqualitt und die Sehfhigkeit im Alltag zu verbessern.

siehe auch Presbyopie

Gesundheitsthemen


Krankheiten A-Z
Hundekrankheiten
Albert Schweizer