Startseite Augenkrankheiten Artikel Impressum
alle Augenkrankheiten von A-Z

Myopie

Informationen zur Augenkrankheit Myopie

Allgemeines

Myopie, allgemein bekannt als Kurzsichtigkeit, ist eine hufige refraktive Fehlsichtigkeit des Auges, bei der das Sehen von Objekten in der Ferne beeintrchtigt ist, whrend das Sehen in der Nhe normalerweise scharf bleibt. Betroffene knnen entfernte Objekte unscharf und verschwommen wahrnehmen, whrend sie nahegelegene Dinge gut erkennen knnen. Die Erkrankung tritt meist in der Kindheit oder Jugend auf und kann sich im Laufe der Zeit verschlechtern. Myopie entsteht durch eine Vernderung in der optischen Brechkraft des Auges, die das Licht zu frh fokussiert, sodass es nicht direkt auf der Netzhaut landet, sondern davor.

Ursachen

Die genauen Ursachen sind noch nicht vollstndig verstanden, aber es wird angenommen, dass sowohl genetische als auch Umweltfaktoren eine Rolle spielen. Wenn Eltern kurzsichtig sind, besteht ein erhhtes Risiko, dass ihre Kinder ebenfalls an Myopie leiden. Die moderne Lebensweise mit vermehrtem Zeitverbringen in Innenrumen und intensivem Blick auf digitale Bildschirme kann das Risiko einer Myopieentwicklung erhhen. Zustzlich knnten mangelnde Outdoor-Aktivitten und frhes Lesen in jungen Jahren auch das Risiko beeinflussen. Myopie ist insbesondere in Lndern mit einem hohen Bildungsniveau und urbaner Lebensweise weit verbreitet.

Symptome

Die Symptome von Myopie sind in der Regel leicht zu erkennen. Betroffene haben Schwierigkeiten, Straenschilder, Tafeln in der Schule oder Gesichter in der Ferne deutlich zu erkennen. Die Unschrfe nimmt mit zunehmender Entfernung der Objekte zu. Gegenstnde in der Nhe knnen jedoch normalerweise klar gesehen werden. Mdigkeit der Augen, Kopfschmerzen und Augenbelastung sind hufige Begleiterscheinungen. Kinder mit Myopie knnen Schwierigkeiten haben, die Tafel in der Schule zu lesen, whrend ltere Menschen mglicherweise beim Autofahren oder bei anderen Fernaktivitten Probleme haben.

Behandlungsformen

Die Korrektur von Kurzsichtigkeit ist in der Regel recht einfach. Die gebruchlichste Methode besteht darin, Brillen oder Kontaktlinsen zu tragen, die das Licht so brechen, dass es direkt auf der Netzhaut fokussiert wird. Dies verbessert das Sehvermgen in der Ferne. Alternativ knnen refraktive chirurgische Eingriffe wie LASIK (Laser-in-situ-Keratomileusis) oder PRK (Photorefraktive Keratektomie) in Betracht gezogen werden, um die Form der Hornhaut zu ndern und so die optische Brechkraft des Auges zu korrigieren.

Vorbeugung

Obwohl die genetische Veranlagung nicht verndert werden kann, gibt es dennoch Mglichkeiten, das Risiko einer Myopieentwicklung zu reduzieren oder das Fortschreiten der Myopie zu verlangsamen. Regelmiges Verbringen von Zeit im Freien, vor allem in jungen Jahren, kann sich positiv auf die Entwicklung der Augen auswirken. Augenrztliche Untersuchungen sind wichtig, um Myopie frhzeitig zu erkennen und geeignete Korrekturen vorzunehmen. Die richtige Bildschirmnutzung und das Einhalten von Ruhepausen beim Lesen oder Arbeiten am Computer knnen ebenfalls dazu beitragen, die Augengesundheit zu erhalten.

Hufigkeit

Myopie ist weltweit eine der hufigsten Augenerkrankungen. Die Prvalenz variiert jedoch je nach Region und Bevlkerungsgruppe. Besonders in Lndern mit hohem Bildungsniveau und urbaner Lebensweise ist die Myopierate deutlich gestiegen. Es ist wichtig, sich der steigenden Verbreitung von Kurzsichtigkeit bewusst zu sein und Manahmen zu ergreifen, um ihre Auswirkungen zu minimieren und die Sehkraft der betroffenen Bevlkerung zu schtzen.

Gesundheitsthemen


Krankheiten A-Z
Hundekrankheiten
Albert Schweizer