alle augenkrankheiten von A-Z

Home

Schielen

Informationen zur Augenkrankheit Schielen

Unter Schielen versteht man eine Augenmuskelgleichgewichtsstörung. Die motorische Koordination beider Augen ist fehlerhaft. Beim Fixieren eines Objektes weichen ihre Sehachsen voneinander ab. Schielen kann auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen.

Fachleute unterscheiden zwischen latentem Schielen, Begleitschielen und Lähmungsschielen. Beim Begleitschielen gibt es: Innenschielen, Auswärtsschielen und Höhenschielen.

Schielen ist meist mit einer Sehbehinderung verbunden. Schon im dritten Lebensjahr sinken die Erfolgschancen einer Behandlung erheblich. Eine frühzeitige Behandlung ist darum unbedingt notwenig.

Die Behandlung kann erfolgen durch eine: Pflaster-/Okklusionstherapie, eine Brillenkorrektur oder eine Operation. Alle drei Behandlungsformen ergänzen sich gegenseitig.


Werbung

(c) 2006 by alle-augenkrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum