alle augenkrankheiten von A-Z

Home

Farbenblindheit

Informationen zur Augenkrankheit Farbenblindheit

Die angeborene Farbenfehlsichtigkeit kommt in verschiedenen Formen vor. Männer sind von ihr häufiger betroffen als Frauen. Durch Erkrankungen der Netzhaut, der Hirnrinde, sowie Funktionsstörungen der Zapfen auf der Netzhaut, kann es zu einer Störung des Farbensehens kommen.

Die Rot/Grün-Sehschwäche macht über 99 % aller Farbfehlsichtigkeiten aus. Sie ist gekennzeichnet darin, dass die Betroffenen die Farben rot und grün schlechter voneinander unterscheiden können, als normalsichtige Menschen.

Bei der totalen Farbenblindheit (Achromatopsie) können die Betroffenen nur Grautöne erkennen. Diese seltene Erkrankung wird durch einen Gendefekt hervorgerufen. Sie wird begleitet von einer verminderten Sehstärke, Gesichtsfeldbeeinträchtigungen und einer großen Blendempfindlichkeit.

Die Formen der Farbenblindheit kann der Augenarzt mit Hilfe von Farbtafeln testen.

Farbenblindheit ist nicht heilbar.


Werbung

(c) 2006 by alle-augenkrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum